Autor: Johann Wilhelm Wolf

Johann Wilhelm Wolf (1817-1855) war ein deutscher Germanist und Schriftsteller. Gemeinsam mit seinem Schwager, dem Lieutenant und Schriftsteller Wilhelm von Ploennies, trug er eine umfangreiche Sammlung an Märchen und Sagen zusammen, wie etwa seine Deutsche Märchen und Deutsche Hausmärchen Sammlungen. Er nutzte auch sein Pseudonym Johannes Laicus.

Märchen

Das Kind vom Grabe

In der Türkei lebte ein Kaufmann, der war sehr reich und hatte Alles, was er sich nur wünschte, nur hatte er keine Kinder und das war doch sein...

Märchen

Die fünf Fragen

Ein armer Hirte hatte einen einzigen Sohn und kein Kind außer ihm, da war es kein Wunder, daß der Knabe verzogen wurde. Alles was er nur wollte...

Märchen

Die eisernen Stiefel

Ein König hatte ein großes Schloß, darin wohnte er mit seiner Frau. Sie waren aber gar nicht glücklich darin, denn sie hatten wohl Reichtümer genug...

Märchen

Die Zwerchpfeife

Es war einmal ein König, der seine Freude an schönen Soldaten hatte. Unter seinen Truppen war aber ein besonders großer und schöner Mann, den er so...

Märchen

Der Vogel Phönix

Es war einmal ein König und der war krank und alle Aerzte kamen darin überein, daß er nicht zu retten sei, als wenn er den Vogel Phönix singen hörte...

Märchen

Des Toten Dank

Es war einmal ein reicher Kaufmann, der hatte einen einzigen Sohn und handelte in die Türkei. Jedes Jahr fuhr er auf einem großen Schiff ins...

Märchen

Das treue Füllchen

Hans hatte sich beim Müller verdungen um drei Ohrfeigen, welche er dem Müller geben dürfte. Der Müller wäre ihn aber bald gern wieder los gewesen...

Märchen

Grünus Kravalle

Der König von Eiland hatte einen Sohn der hieß Jakob, der war, nicht zum Besten gerathen. Tag und Nacht saß er im Wirthshaus und spielte Karten und...

Märchen

Die Mandelkörbchen

Ein Bauer hatte drei Söhne, die mußten tüchtig arbeiten und ihrem Vater Geld verdienen helfen. Eines Tages schickte er sie in den Wald zum Roden...